Weitere Besetzungen: Heidelberg, Münster und Potsdam

Auch in Heidelberg, Münster und in Potsdam sind wieder Unigebäude besetzt.

Pressemitteilung der Besetzung an der Universität Heidelberg (4.11.2009, 18:30 h):

---

Seit gestern, am 3.11.09 gegen 18:30 Uhr besetzen circa 150 Studierende
der Universität Heidelberg zwei Hörsäle in der Neuen Universität.
Dies ist eine Reaktion auf die österreichischen Proteste, die bereits
seit 13 Tagen in Form von Hörsaalbesetzungen und zahlreichen anderen
Aktionen stattfinden.

Ihre Forderungen umfassen die Demokratisierung und Stärkung der Mit- und
Selbstverwaltung in allen Bildungseinrichtungen, eine bessere Finanzierung
der Universitäten und eine Reform des Bachelorsystems.

Für ähnliche Forderungen sind im vergangen Sommer im Rahmen des bundesweiten
Bildungsstreiks 270.000 Menschen in Deutschland auf die Straße gegangen.
Auch in Heidelberg beteiligten sich die Studierenden aktiv am
Bildungsstreik. Auf die damals gestellten Forderungen gibt es jedoch nur
wenige Reaktionen von offizieller Seite.

Mit ihrer Besetzung solidarisieren sich die Heidelberger Studierenden mit
den österreichischen Studierenden und weisen erneut auf die Missstände in
Deutschland und Heidelberg hin. Sie rufen europaweit die Studierenden aller
Universitäten dazu auf, sich den Protesten anzuschließen.

---

Beste Grüße,
Referat für Öffentlichkeitsarbeit und Agitation
der Fachschaftskonferenz der Universität Heidelberg

weitere Infos: http://www.bildungsstreik2009-hd.de/

Pressemitteilung aus Münster:

Soeben haben Studierende den Audimax der Universität Münster besetzt.
Nach den Besetzungen zahlreicher Hörsäle in Österreich in den vergangenen zwei Wochen auf Grund von miserablen Studienbedingungen und der Einführung von Zulassungsbeschränkungen breitet sich die Besetzungswelle aus. In Japan und den USA sind Universitäten besetzt, gestern wurden in Heidelberg zwei Hörsäle besetzt und heute schließt sich Münster an.
Wir rufen alle anderen Hochschulen auf, sich uns anzuschließen und ebenfalls Hörsäle zu besetzen um eine freie Bildung für alle Menschen durchzusetzen!

Wir fordern den Stop der Ökonomisierung von Bildung!
Wir fordern freie Bildung für alle!
Wir fordern eine ausreichende öffentliche Finanzierung aller
Bildungseinrichtungen!
Wir fordern eine radikale Demokratisierung der Schulen und Hochschulen!

Konkrete Forderungen werden im Laufe des Tages diskutiert.

SOLIDARITÄT MUSS PRAKTISCH WERDEN

Weitere Informationen unter: http://www.bildungsstreik-muenster.de/

Mitteilung aus Potsdam:

Nach der heutigen Vollversammlung der Studierenden der Uni Potsdam wurde in Solidarität mit Münster, Heidelberg und den österreichischen Unis auch das Audimax am Neuen Palais spontan besetzt!
Wir bekräftigen erneut unsere Forderungen des Bildungsstreiks im Sommer 2009:

* mehr Selbstbestimmung für Lernende
* die Demokratisierung des Bildungssystems
* die öffentliche Ausfinanzierung jeglicher Bildungseinrichtungen
* die Verbesserung von Lehr- und Lernbedingungen
* die Abschaffung von Selektion und dem damit verbundenen Konkurrenzdenken
* eine kostenfreie Bildung und gleiche Chancen für alle

Der AStA unterstützt diese Aktion und stellt sich erneut hinter die Forderungen!
Also kommt vorbei und macht mit!
Damit wir uns diese Chance auf ein besseres Bildungssystem nicht entgehen lassen!!!

Kontakte:
Mail: bildungsstreik@mail.asta.uni-potsdam.de
Website: Bildungsstreik Potsdam